Lies und (p)lausch

Krimi- und Drehbuchautorin Jennifer B. Wind liest, talkt und rezensiert für mywoman.at

Freund/innen dieses Blogs

minze, fifty/fifty Köln & Wien, unclethom, Traumwelt, marieblue, eliza, dendrobium, indian, Buchecke, purple81, lisselka, Wissen teilen!, Ich liebe das Chaos!, et,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
Glückliches 2015, dendrobium, Traumwelt, pink ,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 1567 Tage online
  • 154724 Hits
  • 130 Stories
  • 242 Kommentare

Letzte stories

Hier kommt die Sonne durc...

Liebe Leser/innen, hier kommt das letzt... jbwind,2017.07.31, 16:090 Kommentare

@maine coone

Danke fürs reinschauen. Ja, es gibt... jbwind,2016.02.10, 13:22

Gratuliere!

Es schaut also so aus, als ob noch viele... maine coon,2016.01.25, 15:57

100 000 DANK!

Liebe Leser/innen, Heute ist der 100 0... jbwind,2016.01.22, 16:242 Kommentare

Das Kaleidoskop der Liebe...

Liebe Leser/innen, der dritte Adventson... jbwind,2015.12.16, 16:390 Kommentare

Moedling von seiner duest...

Liebe Leser/innen, heute stelle ich euc... jbwind,2015.11.09, 21:580 Kommentare

Die Aesthetik der Brutali...

Liebe Leser/innen, heute stelle ich euc... jbwind,2015.11.05, 18:480 Kommentare

Traeumen vom Anderswo - E...

Liebe Leser/innen, heute verlasse ich d... jbwind,2015.10.31, 18:090 Kommentare

Kalender

Dezember 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 5 
 7 
 8 
10
12
14
15
18
21
24
26
28
30
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    ercabi (Aktualisiert: 20.2., 19:08 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 19.2., 21:55 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
     (Aktualisiert: 10.2., 17:41 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 7.2., 23:00 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 7.2., 17:51 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 27.1., 08:44 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 12.1., 23:44 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.1., 18:19 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 5.1., 15:04 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 30.11., 11:05 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
Montag, 09.12.2013, 13:13

Liebe Leser/innen!

Diese Woche wird erotisch, denn alles steht im Zeichen der Fetisch-Queen Nora Schwarz:


Sie wurde 1982 in Heilbronn geboren, besuchte im malerischen Ludwigsburg das Gymnasium und die Universität in Stuttgart, wo sie Germanistik und Kunstgeschichte studierte. Die Idee zu dieser zugegeben eher brotlosen Fachkombination wurde nicht so sehr durch einen konkreten Berufswunsch, als vielmehr durch die Freude an diesen Themen geboren. Sie beendete ihr Studium 2009 mit dem Abschluss Magister artium.
Nora Schwarz fing ungefähr zeitgleich mit dem ersten Studiensemester an, in einem großen Sado-Maso Studio in Baden Württemberg als Domina zu arbeiten. Sie verfolgte diesen Weg vier Jahre lang, ehe sie sich aufgrund privater Veränderungen aus diesem Milieu zurückzog.

Im Jahr nach ihrem Universitätsabschluss arbeitete sie als freie Museumsführerin in modernen Kunstgalerien in Esslingen am Neckar und Ludwigshafen am Rhein. Zeitgleich entstand der Wunsch, einen Weg in ein Dasein zu finden, von dem sie schon seit Kinderzeiten heimlich träumte. Sie entschied sich, das manchmal schwer auffindbare und oft noch schwerer zu öffnende Türchen in den Literaturbetrieb aufzustoßen, in dem sie ein Buch über ihre einzigartigen Erfahrungen als professionelle Domina schrieb. Ihr literarisches Pendant Elvira verfolgt in relativ authentischen Zügen das Leben zwischen Hörsaal und Domina-Studio. Der Roman ist bei Ullstein erschienen.




Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.nora-schwarz.de/lessons-in-lack_nora-schwarz.html


Aber Nora Schwarz hat danach nicht aufgehört zu schreiben, sondern erst richtig losgelegt.

Unter ihrem richtigen Namen Britta Hasler hat sie den Kriminalroman „Das Sterben der Bilder“ veröffentlicht, der im alten Wien spielt.



Der Inhalt: „Glauben Sie, dass es derselbe Täter ist wie bei diesem Mord mit der Giftschlange und bei dem Mann, der letzte Woche mit den Pfeilen im Körper gefunden wurde?“

Wien, 1906. Die Stadt lebt in Angst vor einem Serienmörder, der seine Opfer scheinbar zufällig auswählt – und sie dann brutal und effektvoll tötet. Zur gleichen Zeit wird dem arbeitslosen Julius Pawalet überraschend eine Stelle im Kunsthistorischen Museum angeboten. Julius' Leben wendet sich weiter zum Guten, als er die junge Krankenschwester Johanna kennenlernt – doch schon bald fallen ihm Details der Morde auf, die auf seinen neuen Arbeitsplatz hinweisen, in dem nicht alles mit rechten Dingen zugeht …

Prachtvoll. Morbid. Erschreckend.
Ein Roman wie ein Gemälde.


Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.amazon.de/Das-Sterben-Bilder-XXL-Leseprobe-unheimlicher-ebook/dp/B00EHGN94C/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1385122581&sr=8-1&keywords=das+sterben+der+Bilder+xxl+leseprobe

Den Trailer zum Buch habe ich euch angehängt.

Nach „Das Sterben der Bilder“ wurden dieses Jahr gleich 6 erotische Novellen veröffentlicht, die das Thema Nylon-Fetisch aufgreifen. Jede Novelle ist in sich abgeschlossen, man muss die Bücher also nicht hintereinander lesen, sondern kann sich herauspicken, was einem zusagt.

Die erste Novelle lautet: Gewagtes Spiel

Sie gehorchte. Welch schönes Gefühl es war, zu wissen, dass jemand sie so konzentriert beobachtete, sich keinen Handgriff entgehen ließ! Ihre anfängliche Scheu war wie weggeblasen, sie wurde mutiger.


Ist es Sünde, mehr zu wollen vom Leben? Manchmal hat Greta das Gefühl, am grauen Alltag zu ersticken. Doch da gibt es etwas, was sie erzittern lässt: Der seidige Glanz von Nylonstrümpfen, die sich eng um ihre Beine schmiegen. Wann immer sich die Gelegenheit bietet, gönnt sich Greta dieses Vergnügen – aber Nylons sind im Nachkriegsdeutschland ein nahezu unerschwinglicher Luxus. Es sei denn, man ist sehr mutig …


Meine Rezension findet ihr in der Buchecke: http://www.woman.at/mywoman/elli73/stories/830509/


Die zweite Novelle heißt: Harte Zeiten



„Der Preis? Kommt darauf an, was du dir aussuchst, Süße.“ Oh Mann, es machte ihm immer wieder Spaß, diese Worte zu sagen. Seine Regeln zu formulieren.


Sein Name ist Nero. Sein Gesicht wird durch viele Narben gezeichnet – und doch reißen sich die schönsten Frauen darum, ihn besuchen zu dürfen. Denn in seinem Haus gibt es einen Raum, ein ganz besonderes Spielzimmer, in dem Nero einen Schatz hütet: kostbare Nylons und andere edle Strümpfe, die ihrer Trägerin das Gefühl geben, eine sinnliche Göttin zu sein. Um sie zu bekommen, sind die Frauen zu allem bereit. Denn im Jahr 2052 ist das Erdöl zur Neige gegangen, und in der postapokalyptischen Welt gibt es längst keine Nylonstrümpfe mehr. Außer in Neros geheimem Lager. Er genießt es, sich ihre Körper untertan zu machen, auch wenn sie ihn nach einer Stunde intensiver Lust zu langweilen beginnen.
Doch das ändert sich, als Olivia an seiner Tür klopft …

Meine Rezension findet ihr in der Buchecke: http://www.woman.at/mywoman/elli73/stories/830865/


Hier ist die dritte Novelle:

Als er an diesem Abend in seinem Bett in dem unruhigen Schlafsaal lag, machte ihm seine neue Entdeckung schwer zu schaffen. Immer wieder tauchte in seinem Kopf das Bild auf, als Mademoiselle neben ihm hockte. Ihre Strümpfe im Halbschatten.
Es ist ein langer, heißer Sommer – und Jan ahnt, dass er ihn niemals vergessen wird. Er ist noch jung, gerade erst dabei, ein Mann zu werden. Um ihn herum toben und johlen die anderen Jungen, die ihre Ferien in einem bretonischen Schullandheim verbringen. Jan dagegen ist ganz still. Für einen kurzen, köstlichen Moment hat er gesehen, wie sich der lange Rock der Betreuerin gehoben hat. Und der Anblick von Mademoiselle Mandorles schlanken Fesseln, die in schillernde Nylons gehüllt sind, wecken ein ungeahntes Verlangen in ihm …


Meine Rezension findet ihr in der Buchecke: http://www.woman.at/mywoman/elli73/stories/832026/


Die vierte Novelle:

Dem vehementen Bitte folgte ein kleiner Klaps ihrer perfekt manikürten Finger auf meine Wange. Die Farbe ihres Nagellacks heißt Rouge Volupté. Das Wort passt zu Madame.
Sie ist die Frau, die niemand sieht: Tag für Tag sitzt Vera in einem kleinen, dunklen Raum und beobachtet von dort die Kunden des stilvollen Erotikshops „Boudoir“. Sie erkennt sofort, wer hier ein sinnliches Accessoire kaufen möchte – und wer es stehlen will. Doch sie ahnt nicht, welches Abenteuer auf sie wartet, als sie einen Mann dabei erwischt, ein Paar Nylonstrümpfe einzustecken. Für ihn hat sich Veras Chefin, die verführerische Madame Ulbe, eine ganz besondere Strafe ausgedacht …

Die fünfte Novelle:

Sie saß majestätisch in ihrem Rollstuhl, und der Blick von unten wirkte nicht hilflos und bittend. Im Gegenteil. Seltsamerweise fühlte sich Armin unbeholfen, wie er da vor ihr stand. Sie war wie eine Katze, die einen mit der ganzen Macht ihrer geheimnisvollen Aufmerksamkeit fixiert.
Eigentlich sollten die Rollen klar verteilt sein zwischen Armin und Wanda: Sie braucht die Hilfe des erfahrenen Physiotherapeuten, um nach einem schweren Unfall wieder auf die Beine zu kommen. Doch schon bei der ersten Begegnung wird klar, dass Wanda zu den Frauen gehört, für die Schwäche ein Fremdwort und Provokation ein Vergnügen ist. Obwohl Armin es nicht will, beginnt er bald, sich zu faszinierenden Frau hingezogen zu fühlen – und zwischen den beiden entbrennt ein prickelndes Spiel voller Herausforderungen …

Die sechste Novelle

Der unerwartete innere Aufruhr verwirrte Emilia, und sie hielt es kaum aus, sich selbst zu berühren. In ihr schwelten plötzlich Hunger und Sehnsucht, aber auf eine seltsam namenlose Art.
Vor vielen Jahren ist ein unscheinbares, schüchternes Geschöpf nach Paris geflohen – nun kehrt eine selbstbewusste junge Frau nach Hause zurück. Eigentlich will Emilia nicht lange bleiben, denn im Haus ihres Vaters erinnern sie die kaltherzige Stiefmutter und deren garstige Töchter daran, dass sie nicht mehr hierher gehört. Doch dann überredet ihre beste Freundin sie, auf ein ganz besonderes Fest zu gehen …


Alle Novellen erschienen bei dotbooks als E-Book!


Und im November 2013 hat sie schon den nächsten Krimi veröffentlicht, diesmal wieder unter ihrem Pseudonym Nora Schwarz.

Ich hab das Buch gelesen! Hier mein Eindruck:



Todestrieb

Von Nora Schwarz
Dotbooks verlag, 2013

Nora Schwarz ist der Inbegriff der Erotik. Bei dotbooks erschienen heuer sechs Novellen, die sich dem Nylonfetisch widmen. Mit ihnen hat sich die Autorin schon eine Fangemeinde erschrieben. Doch sie schreibt nicht nur Erotiknovellen, sondern auch richtig gute Kriminalromane.

Ihr neuer Kriminalroman ›Todestrieb‹, der im November 2013 als gebundenes Buch beim HÖMA-Verlag und als E-Book bei dotbooks erschienen ist, vereinigt alles, wofür Nora Schwarz steht: Spannung, Erotik, Kunst, Einblicke in die BDSM-Szene und interessante Charaktere.

In›Todestrieb‹wird in einer alten Fabrikhalle auf der Friesenheimer Insel die grausam zugerichtete Leiche des prominenten Fotografen Sven Borke gefunden, der sich zu Lebzeiten durch seine menschenverachtende Kunst mehr Feinde als Freunde gemacht hat. Die Kommissarin Hanna Mantolf und ihr Kollege Tom Krohne ermitteln in diesem pikanten Fall, der sie bald in noch tiefere Abgründe zerrt. Hat der Serienmörder Klaus Strenger mit dem Fall zu tun? Und wie passt der Selbstmord eines der Fotomodells von Borke zu der Geschichte. Die Ermittlungen führen in die Underground-Szene Mannheims. Tom Krohne kommt zum allerersten Mal mit der SM-Szene in Berührung, die ihn alles andere als kalt lässt, genauso wie seine unglaublich erotische Partnerin...

Der Autorin ist ein spannender Krimi rund um Kunst, Sex und Gewalt gelungen. Geschickt verbindet sie mehrere Erzählebenen und Perspektiven miteinander, die nach und nach die wahre Geschichte hinter der Tat frei legen. Besonders feinfühlig beschreibt die Autorin dabei die Kindheiterlebnisse einer Figur, von der man erst gegen Ende des Romans eine Ahnung bekommt, was für ein Mensch sie eigentlich ist.

Die Ermittler sind sympathisch und authentisch gezeichnet, agieren stets glaubhaft und man folgt ihnen gerne.
Sehr interessant sind die Einblicke in die Underground-SM-Szene. Sämtliche Figuren agieren lebensnah und realistisch.
Nora Schwarz (ent)führt uns – wie nebenbei – in Szenelokale und zu pivaten Erotikpartys, bei deren detailreichen Schilderungen einem der Atem stockt. Die Autorin hat perfekt recherchiert und sicher kamen ihre eigenen Erfahrungen als Domina dem Roman zugute. Aber auch die Beschreibung der Kunstwelt sind faszinierend.


›Todestrieb‹ist rasant, grausam und verstörend, mit jeder Menge nicht ganz alltäglicher Erotik, ohne die Grenze des Erträglichen zu überschreiten, die absolut geniale Verbindung von Sex and Crime. ›Todestrieb‹ ist ein knallharter Kriminalroman, der sogar die Bezeichnung Thriller verdient hätte und einem packende Lesestunden beschert – ein Must-Read-Krimi!



Ihr seid jetzt sicher schon sehr gespannt auf die Bücher, stöbert in den Leseproben, besucht die Websites der Autorin http://www.nora-schwarz.de und http://www.britta-hasler.de, schaut in ihrem Blog vorbei http://blog.nora-schwarz.de, oder guckt euch den tollen Trailer unten an. Die Autorin ist außerdem auf Facebook aktiv.

Freut euch auf ein Interview mit der faszinierenden Autorin, wie immer am Mittwoch, und am Ende der Woche gibt es natürlich wieder eine Aufgabe zu lösen, bei der ihr euch Bücher von der Autorin erspielen könnt!

Bis bald bei Lies und plausch!

Eure Jenny